Frau J. König schreibt:

Im Sommer 2002 begann ich die Behandlung bei Frau Shadjaani. Ich hatte nach einem Bandscheibenvorfall 1998, der konventionell behandelt wurden, häufig heftige Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich, die meist als Kopfschmerzen endeten. Chiropraktiker und Neurologe versuchten mit Krankengymnastik, chiropraktischen Eingriffen, Akupunktur, Streckungen und verschiedenen Medikamenten die Schmerzen zu kanalisieren, was aber nicht gelang. Die Schmerzattacken blieben, machten mich z. T. tageweise arbeitsunfähig und kosteten mich Lebensqualität.

In den ersten sechs Behandlungen in kurzen Intervallen „arbeitete“ Frau Shadjaani am völlig harten Schulter – Nackenbereich. Nach den Terminen war ich z. T. schmerzfrei. Im Laufe der weiteren Behandlung lernte ich Möglichkeiten, auf die Schmerzen zu reagieren und sie dann kontinuierlich zu minimieren, indem ich ihrem Entstehen vorzubeugen lernte. Mit Übungen, aber auch mit Gesprächen, die mir Ursachen offen legten, gelang das.

Ich lernte eine neue Umgangsweise mit meinem Körper und damit auch mit den Schmerzen. Sie kosten mich keine Lebensqualität mehr. Frau Shadjaani kontrolliert und korrigiert noch in immer länger gewordenen Behandlungsintervallen

JUTTA KOENIG